Fachärzte für PHYSIKALISCHE & REHABILITATIVE MEDIZIN  
   
   
   
UNSERE SCHWERPUNKTE 

Liebe Patientinnen und Patienten,
hier möchten wir Sie über die Schwerpunkte unserer Praxis informieren.

 

 UNSERE SCHWERPUNKTE

Unsere Behandlungsmethoden basieren auf den Prinzipien der Physikalischen und Rehabilitativen Medizin, der Chirotherapie, der therapeutischen Lokalanästhesie, der Neuraltherapie, der Akupunktur, der Sport- und Bewegungsmedizin, sowie der speziellen Elektrotherapie wie TENS

Darüber hinaus erfolgt naturheilkundliche Behandlung vor allem in phyto- therapeutischer Form und Beratung und ggf. Verordnung von physikalischer und physiotherapeutischer Behandlung. Wir geben Anleitung zur Selbsthilfe, Anregungen zu Eigenübungen und Beratungen zum eigenen Bewegungstraining. Eine psychosomatisch orientierte Begleitung hinsichtlich Schmerz-verarbeitung und Schmerzbewältigung wird angeboten.

Teil der langfristigen Rehabilitation ist eine Beratung zur Gestaltung des Arbeitsplatzes, Hilfe bei der stufenweisen Wiedereingliederung in das Berufsleben sowie Beratung bei Behinderung hinsichtlich individueller Anpassungen und Hilfsmittel. Nach Bedarf Einleitung und Verlaufskontrolle begleitender Physiotherapie, Physikalischer Maßnahmen, Ergotherapie oder ambulanter und stationärer Rehabilitation nach Genehmigung durch die Krankenkassen.

Da wir auch viele weitere Erkrankungen und Behinderungen behandeln, erkundigen Sie sich gerne direkt bei uns (->Kontakt ).
SCHMERZEN & STÖRUNGEN IM BEREICH DER GANZEN WIRBELSÄULE

  • bei Skoliose (Wirbelsäulenverkrümmung)
  • bei Hohlrundrücken
  • bei haltungs- und belastungsabhängigen Schmerzen
  • bei akuten und chronischen Schmerzbildern
  • Lumbago
  • bei Bandscheibenvorfällen
  • bei Verschleißerkrankungen der Wirbelsäule
  • bei Spinalstenose
  • bei entzündlichen Erkrankungen wie  Sakroiliitis und Morbus  Bechterew
Zum Anfang
ALLE ERKRANKUNGEN DER GELENKE
  • aus dem rheumatischen Formenkreis:
    • entzündlich und nichtentzündlich z.B. Chronische Rheumatoide Arthritis
    • Bechterew`sche Erkrankung
    • Spondarthritis
    • Polymyalgia Rheumatica
    • Kollagenosen
    • Psoriasisarthritis und ähnliche Erkrankungen
    • Gicht
  • akute und chronische Beschwerden wie:
    • Tennisellenbogen
    • Sehnenscheidenentzündungen
    • Schultersehnenentzündungen (auch Kalkschulter)
    • Knieschmerzen
    • Fußschmerzen
    • Arthrose (Gelenkverschleiß)
Zum Anfang
FIBROMYALGIE

Hier bieten wir Diagnostik, Beratung und Therapie. Die Behandlung wird auf mehreren Ebenen durchgeführt: medikamentös, bewegungstherapeutisch, schmerztheraputisch und psychosomatisch.

Zum Anfang
KOPFSCHMERZEN UND MIGRÄNE

Wir behandeln Spannungskopfschmerzen bei kurzer oder langer Dauer mit allen derzeit zur Verfügung stehenden Methoden. In der Migränetherapie beraten wir sowohl hinsichtlich der Therapie im akuten Anfall als auch hinsichtlich der Langzeit-Migräneprophylaxe.

Zum Anfang
POSTOPERATIVE REHABILITATIVE NACHSORGE


z.B. Gelenkersatz (nach Implantation von Knie- und Hüftendoprothesen) sowie nach unfallbedingten Verletzungen (Ausnahme: berufsgenossenschaftliche Fälle). Nach Wirbelsäulenoperationen,Tumoroperationen, gynäkologischen oder anderen Operationen in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Fachgebieten.

Verordnung erforderlicher Nachbehandlungen, Kontrolluntersuchungen, Hilfsmittelberatung, Beratung zur beruflichen und sozialen Rehabilitation.

Zum Anfang
BEHANDLUNG VON KRANKHEITSFOLGEN UND BEHINDERUNGEN


Behandlung nach Behinderungen nach:

  • Schlaganfällen
  • Herzerkrankungen
  • Lähmungen
  • sowie anderen neurologischen oder internistischen Erkrankungen
Verordnungen erforderlicher Nachbehandlungen einschließlich Ergotherapie, Hilfsmittelberatung (auch häusliche Hilfsmittelausstattung), Hilfen bei der beruflichen Wiedereingliederung
Zum Anfang
VERSORGUNG MIT HILFSMITTELN

Versorgung mit Einlagen und anderen Hilfsmitteln (z.B. Mieder und Bandagen) wenn erforderlich. Abklärung bzgl. Bedarf an häuslichen Hilfsmitteln (z.B. Rollator, Rollstuhl, Duschhilfen etc.)
Zum Anfang
CHRONISCHE SCHMERZEN UNTERSCHIEDLICHER HERKUNFT

insbesondere auch hinsichtlich ihrer psychosomatischen Wechselwirkungen (chronischer Kopfschmerz, insbesondere Spannungskopfschmerz, Migräne, chronische Weichteilschmerzen, Fibromyalgie)
Zum Anfang
BERATUNG ZUR REHABILITATIONSNACHSORGE

Beratung
und Einleitung von Maßnahmen zur Rehabilitationsnachsorge wie zum Beispiel Rehasport und Funktionstraining, Vermittlung von Adressen wohnortnaher Anbieter
Zum Anfang
ALLGEMEINES

Unsere Behandlungsmethoden basieren auf den Prinzipien der Physikalischen und Rehabilitativen Medizin, der Chirotherapie, der therapeutischen Lokalanaesthesie, der Neuraltherapie, der Akupunktur, der Sport- und Bewegungsmedizin sowie der speziellen Elektrotherapie wie TENS.

Darüber hinaus erfolgt naturheilkundliche Behandlung vor allem in phytotherapeutischer Form, Anleitung zur Selbsthilfe sowie psychosomatisch orientierter Begleitung hinsichtlich Schmerzverarbeitung und Schmerzbewältigung.

Teil der langfristigen Rehabilitation ist eine Beratung zur Gestaltung des Arbeitsplatzes, Hilfe bei der stufenweisen Wiedereingliederung in das Berufsleben sowie Beratung bei Behinderung hinsichtlich individueller Anpassungen und Hilfsmittel.

Nach Bedarf Einleitung und Verlaufskontrolle begleitender Physiotherapie, Physikalischer Maßnahmen, Ergotherapie oder ambulanter und stationärer Rehabilitation nach Genehmigung durch die Krankenkassen.

Da wir auch viele weitere Erkrankungen und Behinderungen behandeln, erkundigen Sie sich gerne direkt bei uns.
Zum Anfang
 
BERATUNG ZUR BERUFLICHEN REHABILITATION

Dies umfasst die allgemeine Beratung, die stufenweise  Wiedereingliederung und die Beantragung von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben. Das können sowohl einzelne Hilfen (z.B. Spezialstuhl, Lese-bzw. Vergrößerungsgerät oder spezielle Autoausstattung) sein aber auch Beratung und Hilfe bei der Beantragung einer beruflichen Umschulung

Zum Anfang
NACHBEHANDLUNG SCHLAGANFALL UND ANDERE NEUROLOGISCHE ERKRANKUNGEN

Planung und Kontrolle der physiotherapeutischen und ergotherapeutischen Nachbehandlung, Verordnung von erforderlichen Hilfsmitteln mit dem Ziel einer Vermeidung oder Verringerung von Pflegebedürftigkeit.

Zum Anfang
 SPORT- UND BEWEGUNGSMEDIZIN
 
 Zum Anfang