Fachärzte für PHYSIKALISCHE & REHABILITATIVE MEDIZIN  
   
   
   
UNSERE THERAPIEMETHODEN

Unsere Therapiemethoden

Im Selbstzahlerbereich bieten wir an:


CHIROTHERAPIE
„Medizin mit den Händen“

Behandlung von Wirbelsäule und Gelenken durch bestimmte Griffe, Dehnungen, Muskel- und Sehnentechniken zur Verbesserung der Funktion. Ganz überwiegend handelt es sich dabei um weiche sanfte Techniken, das im Volksmund sogenannte „Einrenken“ kommt nur gelegentlich in Frage.
->nach oben
THERAPEUTISCHE LOKALANESTHESIE

Verwandt mit der Neuraltherapie

Injektionen vor allem in schmerzhafte Alarmpunkte der Muskulatur, sogenannte Triggerpunkte.
Möglich als tiefe Infiltration, auch im Bereich schmerzender Sehnenansätze oder gereizter Wirbelgelenke, aber auch oberflächlich als Quaddeltherapie.

Verwendet wird das lokale Betäubungsmittel Procain, teilweise auch Lidocain.

Die Injektionen können Schmerzlinderung und Entspannung bewirken. 

->nach oben
SCHMERZTHERAPIE

Alle vorgenannten Methoden sind Bestandteile der Schmerzbehandlung. Dazu gehören begleitende Gespräche, langfristige Planung, geduldiges Austesten von Medikamenten und anderen Behandlungsmethoden.

Manchmal muß auch zuerst eine übermäßige oder unzweckmäßige Medikamenteneinnahme verringert oder beendet werden.
Möglich ist auch eine Behandlung durch ein Niedrigstromgerät (TENS) zur Schmerztherapie, nach Einweisung für den häuslichen Gebrauch.
->nach oben
 
SELBSTZAHLERBEREICH
Im Selbstzahlerbereich bieten wir an:
NEURALTHERAPIE

Behandlung durch Injektion von lokalen Betäubungsmitteln in bestimmten, funktionell zusammenhängenden Körper- und Organarealen, zusätzlich auch in bestimmten Störfeldern wie z.B. Narben oder über einzelnen Zähnen. Möglich als tiefergehende Injektionen oder auch in Form von oberflächlichen Quaddeln.
->Details
->nach oben
NATURHEILVERFAHREN
Durch Medikamente auf pflanzlicher Basis und durch homöopathische Zubereitungen.
Auch als Injektionstherapie oder Infusionen.
->Details
->nach oben
AKUPUNKTUR

Durchgeführt wird die klassische chinesische Akupunktur sowie Ohrakupunktur.
In besonderen Fällen wird sie auch als Injektionsakupunktur durchgeführt, injiziert werden lokales Betäubungsmittel oder homöopathische Mittel.

Wir sind Vertragspartner der Krankenkassen für die Modellprojekte Akupunktur, das bedeutet, dass bei bestimmten chronischen Schmerzen (länger als 6 Monaten) der LWS, der Hüft-und Kniegelenke und bei Kopfschmerzen ein grosser Teil der Kosten von den Krankenkassen übernommen werden kann.
Änderungen hierzu stehen bevor, bitte fragen Sie uns danach.
->Details
->nach oben
LICHTTHERAPIE

Durchführung hier in der Praxis mit einem leistungsstarken Gerät zur Behandlung der saisonalen Depression („Winterblues“).
->Details
->nach oben